Rosen ab wann auf den Winter vorbereiten?

So überwintern Rosen

Rosen erfreuen den Gartenbesitzer den ganzen Sommer über mit ihrer Blütenpracht. Damit Sie lange Freude an den Blumen haben, müssen diese gut gepflegt werden. Insbesondere im Herbst sollten Sie daher einen Winterschutz für Rosen vorbereiten. Mit den folgenden Tipps überstehen Ihre Rosen auch die kalte Jahreszeit. Viele Rosensorten vertragen den Frost im Winter nicht und sollten daher vorab ausreichend geschützt werden. Bereits für die Sommermonate gilt: Hören Sie bereits Anfang Juli auf, die Rosen mit Stickstoff zu düngen. So können die Triebe bis zum Herbst aushärten und werden winterfest.

... mehr über Rosen auf den Winter vorbereiten ...

Schaufenster der Rosenstadt Uetersen

Rosarium Uetersen

Das Rosarium in Uetersen mit seinem Rosenpark ist das Schaufenster der Rosenstadt Uetersen. Mit sieben Hektar Fläche ist er der größte Rosengarten Nord- deutschlands und steht im Mittelpunkt der deutschen Rosenzucht. Hier in Uetersen werden mehr als 900 verschiedene Rosensorten vorgestellt. In allen nur denkbaren farblichen Abstufungen und Duftnuancen. Gleich neben dem Rathaus, an einem Teich gelegen, erfreut der Park nicht nur seine Tagesgäste mit diesem Duft und Blütenpracht, die ästhetisch und ökonomisch gleich schätzenswert ist.

Die Stadt Uetersen ist rund um den Globus bekannt

Weltweite Anerkennung

Die Stadt Uetersen ist rund um den Globus bekannt für die Leistungen bei der Rosenzucht. Hier befindet sich das größte Rosenzuchtgebiet der Bundesrepublik. Und das bedeutet im Klartext, dass hier jährlich rund 20 Millionen Rosenpflanzen in großflächigen Betrieben gezogen und zum Teil in die entferntesten Winkel der Welt exportiert werden.

Verdient trägt die Stadt Uetersen seinen Beinamen als Rosenstadt.

Ein Besuch im Rosenpark

Die einzelnen Sorten sind in einer überwiegend geometrischen Anordnung in Beeten zusammengefasst und in gepflegte Rasenflächen rund um den Mühlenteich eingebettet. In einer bunt gestaffelten Schaupflanzung wird ein breites Sortiment alter und neuer Park,- Beet,- Kletter und Hochstammrosen präsentiert. Bodendeckerrosen und niedrige Buschrosen sind hier zu finden. Die großzügige Wasseroberfläche verleiht dem Rosarium sei einzigartiges Flair. Auch die Vogelwelt findet hier einen bevorzugten Lebensraum. Kleine Schilder in den Beeten nennen Rosenklasse, Rosensorte, Züchter und Jahr der Entstehung. So kann sich der Rosenliebhaber eine Vorstellung von seiner Rose machen, Wuchs, Blütenpracht und den Duft beurteilen.

Jährlich feiert die Rosenstadt mit einem Rosenfest.

Verdient trägt die Stadt Uetersen seinen Beinamen als Rosenstadt.

Informationen zu einem

Besuch im Rosarium Uetersen

Das Rosarium ist eine öffentliche Parkanlage der Stadt ohne Öffnungszeiten:

Liebe Besucher - das Rosarium ist das Herz unserer Stadt, darum beachten sie bitte:

In der Parkanlage ist das Radfahren und Enten füttern nicht gestattet, und Hunde sind im Rosenpark an der Leine zu führen, aber für Kleinabfälle finden sie ausreichende Sammelbehälter, die von jedem Besucher benutzt werden dürfen!

Auch Tütenspender für die Vierbeiner finden Sie in der Parkanlage!

DANKE » » für Ihr Verständnis an unserem Rosarium in Uetersen.